Fleischfressende Pflanze – Wasserschlauch – Utricularia – 9cm Topf – Rarität

Fleischfressende Pflanze – Wasserschlauch – Utricularia – 9cm Topf – Rarität

Wasserschlauch – Utricularia – 9cm Topf

Der Wasserschlauch ist mit bisher über 200 Arten die größte Gattung der fleischfressenden Pflanzen. Sie ist fast überall auf der Welt vertreten.
Es gibt sogar schwimmende Arten, die im Wasser auf die Jagd gehen. Von anderen Karnivoren unterscheidet sie, dass bei Ihnen nicht die Blätter die Beute fangen, sondern die Wurzeln.
Sie bilden an ihren Wurzeln sehr kleine, blasenartige Fallen aus, die je nach Art 0,2mm – 6mm groß werden können.
Diese Fangblasen gehören zu den raffiniertesten Fallensystemen überhaupt. Sie haben eine Art Ventil, dass durch ein dickflüssiges Gel abgedichtet wird.
Das Bläschen steht ständig unter Spannung. Fühlborsten, die außen an der Blase sitzen, öffnen bei Berührung ruckartig die Klappen der Blase. Durch das Wölben der Blasenwände wird die Beute durch den Unterdruck blitzschnell ins Innere gesaugt. Danach verschließt sie sich die sofort wieder und die Beute ist gefangen und wird durch die gebildeten Verdauungssäfte zersetzt.

Deutscher Name: Wasserschlauch
Botanischer Name: Utricularia

Heimat: überall – einige Arten sogar im Wasser

Pflege:
Die terrestrischen Wasserschlauch-Arten mögen einen warmen, halbschattigen bis hellen Standort ohne pralle Sonne.
Die Pflanzen sollten bei ca. 20-25°C gehalten werden.
Sie sind auch bestens geeignet für Terrarien mit hoher Luftfeuchtigkeit.
Er schätzt Temperaturen von 20-25 °C tagsüber und 10-15°C nachts, bei hoher Luftfeuchtigkeit
Der Boden sollte ständig feucht sein, gerne darf das Wasser im Untersetzer o.ä. stehen.
Gegossen wird ausschliesslich mit Regenwasser oder destilliertem Wasser.

Tipp:
Nicht Düngen

hier erhältlich: http://www.exotenherz.de/Fleischfressende-Pflanzen/Fleischfressende-Pflanze—Wasserschlauch—Utricularia—9cm-Topf—Raritaet.html

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: